slideshow3.gifslideshow4.gifslideshow5.gifslideshow7.gifslideshow8.gifslideshow9.gif

Böses Weibele

Blicken Sie von Ihrer Unterkunft Richtung Nordosten, dann lächelt Ihnen das Böse Weibele schon entgegen! Insgesamt eine wunderschöne

und zudem recht einfache Tour! Ständig hat man einen grandiosen Blick auf die Lienzer Dolomiten und auf die Berge der Schobergruppe sowie der Gailtaler Alpen. Auch den Rundumblick vom Gipfelkreuz wird man so schnell nicht vergessen, da man alle bekannten Gipfel wie Großglockner, Hochschober, Venediger uvm. sehen kann. Der ausgezeichnet markierte Wandersteig macht die Orientierung recht einfach und ist auch niemals steil. Jeder begeisterte Bergwanderer muss diese Tour einmal gegangen sein!

Die Tour beginnt am besten am Parkplatz Hochsteinhütte (1980m). Von dort in NW- Richtung über einen Weg. Bald erreicht man eine Weggabelung (2000m). Dort nicht dem Wegweiser Richtung Böses Weibele folgen sonder in Richtung Hochstein Rundwanderweg! In westlicher Richtung ca. 1 Kilometer, bis die weitere Aufstiegsrichtung allmählich wieder auf NW dreht. Spätestens von dort hat man das Tourenziel immer im Auge. Nun dem markierten Wandersteig folgen. Dieser führt über sanfte Geländestufen am sogenannten "Rastl" vorbei bis zum Gipfel des Bösen Weibele. Nur zuletzt muss man noch über etwas felsigeres Gelände hoch zum Gipfelkreuz steigen.


Böses Weibele: 2528 m
Ausgangspunkt: Parkplatz Hochsteinhütte
Schwierigkeitsgrad: leicht
Aufstieg: 1,5 - 2 Stunden

Bei der Rückkehr lohnt sich eine Einkehr in der Hochsteinhütte - wunderbarer Ausblick auf Lienz!


 

Joomla templates by a4joomla