slideshow3.gifslideshow4.gifslideshow5.gifslideshow7.gifslideshow8.gifslideshow9.gif

Bockstein:

Der Bockstein liegt am Ende des Kristeinertals und dominiert von Beginn an mit seinem markanten Gipfel die Landschaft.

Der Aufstieg ist sehr abwechslungsreich und bietet viele schöne Blickfänge. Diese Wanderung verlangt bereits einige Kondition und kalkulieren Sie als Ungeübter für den Aufstieg ca. 4 Stunden ein. Vom Gipfel kann man ein wunderschönes Bergpanorama genießen, man hat u.a. einen sehr schönen Blick auf den Großglockner, Großvenediger, Hochschober und viele Gipfel mehr.
Die Bergtour beginnt am beschilderten Parkplatz auf einer Seehöhe von 1550m. Zunächst folgt man der Schotterstraße taleinwärts bis zum Talschluss (1810m). Bei dem dort befindlichen Weidegatter beginnt der markierte Steig und führt in angenehmer Steigung über eine Geländestufe hoch bis "Aleit" (2000m). Dort folgt man dem Wegweiser "Bockstein" und marschiert rechts über eine recht steile Rasenflanke nordwärts hoch, an einem kleinen See und später an einer Biwakhütte vorbei, bis zur Bocksteinscharte (2630m). Von der Bocksteinscharte zunächst Richtung Osten wenige Höhenmeter abwärts in eine Sattelung und von dort weiter direkt auf den Gipfelaufbau des Bocksteins zu. Nun wird das Gelände zunehmend steiniger und man muss teilweise großes Blockwerk überwinden. Die letzten Höhenmeter führen recht steil über loses Gestein hoch zum Gipfel des Bocksteins (2805m).

Bockstein: 2805 m
Ausgangspunkt:  1750 m bei Linder Kaser
Schwierigkeit: mittelschwer, Kondition erforderlich
Aufstieg: 3,5 - 4 Stunden

Joomla templates by a4joomla